EPOS fördert THI-Studenten mit Deutschlandstipendium

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung hat die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) 45 Studierende mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet. Zu den 22 Stiftern zählt seit 2013 auch die EPOS CAT GmbH, die für die Dauer eines Studienjahrs einen Stipendiaten finanziell unterstützen wird.

In seinem Grußwort lobte THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober das Engagement und die Leistung der Stipendiaten und betonte die Vorzüge des Deutschlandstipendiums. Dass dieses sich fünf Jahre nach seinem Start bereits als fester Bestandteil der Begabtenförderung etabliert hat, liegt nicht zuletzt an der frühzeitigen Vernetzung von Studierenden und Unternehmen: eine Win-win-Situation, die auch der Wirtschaftsstärke der Region zugute kommt.

MdL Christine Haderthauer, Staatsministerin a. D., stellte in Ihrer Festansprache die Besonderheit des Stipendiums heraus. Bei diesem handelt es sich eben nicht um eine rein leistungsbezogene Elitenförderung im klassischen Sinne. Die Würdigung des gesellschaftlichen und sozialen Engagements ist somit ein wichtiges Signal, dass sich Verantwortungskultur in jedem Falle lohnt.

Im Anschluss an die Überreichung der Stipendienurkunden konnten sich die Preisträger und ihre Förderer bei einem Stehempfang erstmals näher kennenlernen. Auch EPOS nutzte diese Gelegenheit und lud den Studenten der Informationswissenschaften zu einem Besuch in die Firmenzentrale des Unternehmens ein.

Ankündigung CAT TechDay: Effiziente Messgeräte und Messsysteme

Am kommenden Freitag, 9. Dezember, findet der letzte CAT TechDay dieses Jahres statt. Aussteller werden die Experten der „imc Test & Measurement GmbH“ sein. Das 1988 gegründete Systemhaus hat sich auf Lösungen rund um das Thema „elektrisches Messen physikalischer Größen“ in der Fahrzeugindustrie spezialisiert. Themen am Freitag sind der IMC Lenksensor, das IMC Messrad sowie universelle Messtechnik für Fahrversuch und Prüfstand.

203_techday_575x294px

Ankündigung CAT TechDay: Fahrzeugvernetzung, Energiemanagement und Sensor-/ Aktortechnik

Beim nächsten CAT TechDay am Freitag, 25. November, sind die Experten für Fahrzeugelektronik von „STAR COOPERATION“ zu Gast. Entwicklungsabteilungen finden bei „STAR“ intelligente Werkzeuge, Lösungen und Services, um die wachsende Komplexität der Elektronik zu beherrschen. Am kommenden Freitag präsentiert der Aussteller das Testing von Fahrzeugvernetzung, Energiemanagement sowie Sensor- und Aktortechnik.

cat_techday_202_575px

Ehrung der G-Judokas durch Oberbürgermeister Lösel

Für ihre Teilnahme an den Special Olympics National Games erhielten die G-Judokas des MTV Ingolstadt vergangene Woche eine Ehrung der Stadt Ingolstadt. Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel würdigte in seiner Ansprache die besonderen sportlichen Leistungen der Athleten.

Die Special Olympics National Games fanden dieses Jahr in Hannover statt und sind in Deutschland die größte Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger Behinderung. Insgesamt traten dort 4800 Athletinnen und Athleten in 18 Sportarten an. Allein im Bereich Judo waren 312 Sportler gemeldet, davon acht aus dem Team G-Judo des MTV Ingolstadt, die allesamt hervorragend abgeschnitten haben: zwei davon schafften es sogar auf das Siegertreppchen und erhielten die Silbermedaille (EPOS berichtete).

EPOS unterstützt das Team G-Judo des MTV Ingolstadt 1881 seit 2001 finanziell und beglückwünscht die Athleten zu dieser verdienten Anerkennung ihrer sportlichen Leistung!

5gbj9v2c

Ankündigung CAT TechDay: Tools für die Vernetzung in elektronischen Systemen

Beim nächsten CAT TechDay am Freitag, 11. November, sind die Experten der „Vector Informatik GmbH“ zu Gast. Sie entwickeln Softwarewerkzeuge und -komponenten für die Vernetzung in elektronischen Systemen. Themen, wie „Test und Simulation mit CANoe“, „Automotive Ethernet“ oder „Intelligente Diagnose Plattform VN8810“, stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.
cat_techday_201_575px

EPOS beim Semesterstart der THI

Mit dem Start des Wintersemesters 2016 / 2017 beginnt für 1500 Studenten ihr allererstes Semester an einer Hochschule und damit ein neuer Lebensabschnitt. Beim Erstsemestertag wünschte THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober letzten Dienstag allen einen guten Start ins Studium und wies zugleich auf die Wichtigkeit von Fleiß und Sorgfalt hin. Dass aber auch soziale Kontakte und Teilnahme am kulturellen Leben wichtige Bestandteile des Studentenlebens sind, darüber sind sich Schober und die Studierendenvertreter einig: „Auf Euch wartet die geilste Zeit Eures Lebens!“, verkündeten diese den Neuzugängen.

Besonders beliebt waren auch dieses Jahr die Rucksäcke der Marke Deuter, die unter anderem von der EPOS CAT GmbH gesponsert wurden. Jeder Studienanfänger bekam einen Markenrucksack in der Farbe seiner Fakultät.

Zur Eröffnungsveranstaltung war EPOS auch heuer wieder mit einem Stand in der Aula vertreten. Die Give-aways – vom Kugelschreiber bis hin zum praktischen Notizbuch – waren begehrte Utensilien für einen guten Start ins neue Semester. Viele nutzten zudem die Gelegenheit, um sich über das Unternehmen und die Karrieremöglichkeiten bei EPOS zu informieren.

Im Rahmen der Veranstaltung findet ein Facebook-Gewinnspiel statt. Noch bis zum 11. Oktober werden drei coole EPOS Liegestühle unter dem Motto „Holt Euch den Sommer zurück!“ verlost.

plakat_fb-gewinnspiel_kleiner

(Junior-) Systemadministrator Linux (m/w/d)

Die EPOS CAT GmbH ist ein führendes IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen in Ingolstadt und Neckarsulm.
Wir unterstützen unsere Kunden in der Automobilindustrie in den Bereichen Consulting, Projektmanagement, Support, Systemintegration und Entwicklung individueller IT-Lösungen. Durch umfassendes Know-how in der Informationstechnologie und langjährige Erfahrung in der Automobilbranche sowie der Forschung und Entwicklung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte IT-Lösungen und optimalen Support.

Wir suchen für unser Team in Ingolstadt einen engagierten

(Junior-) Systemadministrator Linux (m/w/d)

Ihr Aufgabengebiet

  • Planung, Installation und Administration einer Linux-Systemlandschaft
  • Planung und Durchführung von Migrationen und Rollouts
  • Release- und Patch-Management

Unsere Anforderungen

  • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit Linux-Betriebssystemen (RedHat, Ubuntu)
  • Erfahrungen mit Configuration-Management-Systemen (z.B. Puppet / Ansible)
  • Kenntnisse im Umgang mit Web- und Application-Servern (Apache HTTP- und Tomcat-Server)
  • Abgeschlossenes Informatikstudium oder eine vergleichbare Ausbildung, z.B. als Fachinformatiker
  • Im Idealfall verfügen Sie über eine LPIC-Zertifizierung oder möchten diese erwerben.

Wir bieten

  • einen topmodernen, interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem innovativen Unternehmen
  • eine offene und angenehme Arbeitsatmosphäre mit freundlichen Kollegen
  • anspruchsvolle Tätigkeiten mit langfristiger beruflicher Perspektive
  • leistungsgerechte Vergütung und zusätzliche Sozialleistungen
  • optimale Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, im Home Office / Digital Workplace zu arbeiten.

 

Senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lichtbild, Gehaltsvorstellung sowie dem frühestmöglichen Eintrittstermin zusammengefasst in einer (1) PDF-Datei mit max. 2 MB per E-Mail.
Kontakt: bewerbung@epos-cat.de, Stichwort „Systemadministrator Linux“

Zwei Azubis und eine duale Studentin starten bei EPOS durch

Mit Vollgas ins Berufsleben geht’s ab jetzt für unsere drei Neuzugänge: Seit dem 1. September 2016 unterstützen zwei Auszubildende das APEX-Team und eine duale Studentin das Java-Team bei EPOS.

Die Azubis lernen in ihrer dreijährigen, dualen Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung verschiedene Software-Technologien, wie APEX, .NET, Java und iOS kennen, testen Systeme, beraten Benutzer, beheben mögliche Fehler und sorgen für die einwandfreie Funktion von Geräten und Programmen.

Das Besondere am dualen Informatik-Studium ist es, dass das Studium an der Uni mit Praxisphasen im Unternehmen verbunden wird. Dies ermöglicht unserer Studentin die theoretischen Inhalte ihrer Ausbildung „on the job“ zu erproben und weiter auszubauen.

Das Studium findet in Kooperation mit der Technischen Hochschule Ingolstadt statt. Nach sieben Semestern erhalten die Studenten den international anerkannten Titel „Bachelor of Science“.

Wir wünschen unseren drei Neuzugängen einen tollen Start ins Berufsleben und viel Erfolg für ihre Ausbildung bei EPOS.