Ausbildungsstart 2017: EPOS begrüßt neuen Azubi für Systemintegration und zwei Informatik-Studierende

Christoph Hendel Aktuelles

Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres verstärkt EPOS seine Technik- und Entwicklerteams mit neuen Nachwuchsfachkräften.

Seit dem 1. September unterstützt ein angehender Fachinformatiker für Systemintegration die EPOS Admins bei der Analyse, Konfiguration und Planung von IT-Systemen. In den kommenden drei Jahren wird er an der Seite seiner Kollegen lernen, wie man für einen reibungslosen Betrieb von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik sorgt und diese passgenau weiterentwickelt. Für die richtige Mischung aus theoretischem Fachwissen und Praxisnähe sorgen seine erfahrenen Ausbilder und viele spannende Projekte, in denen der Neuzugang die erworbenen Kenntnisse direkt umsetzen kann.

Bereits seit August ergänzen der von EPOS geförderte Deutschland-Stipendiat sowie ein Werksstudent der Informatik die Entwicklerteams mit ihrem Know-how. Durch den zeitweisen Tausch des Uni-Hörsaals mit dem IT-Arbeitsplatz im Unternehmen können sie die im Studium erworbenen Inhalte festigen und direkte Praxis in der Projektarbeit und -organisation sammeln.

EPOS wünscht einen erfolgreichen Start ins Berufsleben und viel Freude beim Sammeln neuer Erfahrungen!

IT-Sicherheit bei EPOS – Erfolgreiche Rezertifizierung gemäß ISO/IEC 27001:2013

Christoph Hendel Aktuelles

Während eines im Mai durchgeführten dreitägigen Vor-Ort-Audits konnte sich ein Gutachter der Prüfgesellschaft DEKRA erneut davon überzeugen, dass die Anforderungen der internationalen Norm ISO/IEC 27001:2013 an Betrieb, Überwachung, Wartung und Verbesserung eines dokumentierten Managementsystems für Informationssicherheit (ISMS) bei EPOS vollumfänglich erfüllt werden.

Die DEKRA bestätigte daher die Aufrechterhaltung der seit 2014 bestehenden und jährlich durch externe Sachverständige überprüften Zertifizierung.

Durch die Einhaltung internationaler Richtlinien und die laufende Verbesserung unseres Managementsystems für IT-Sicherheit sind wir in der Lage, eventuelle IT-Risiken frühzeitig zu identifizieren, adäquat zu bewerten sowie effiziente Maßnahmen zu deren Beseitigung und Vermeidung einzuleiten.

Die Zertifizierung nach ISO 27001 garantiert unseren Kunden höchste Standards für Informationssicherheit und Datenschutz: Von über 3,5 Millionen Betrieben in Deutschland sind derzeit nur rund 1.000 zertifiziert.

Ankündigung CAT TechDay: Berührungslose Schwingungsmesstechnik

Christoph Hendel Aktuelles

Der CAT TechDay am kommenden Freitag, den 23. Juni, steht ganz im Zeichen der berührungslosen Schwingungsmessung. Im Rahmen einer Live-Vorführung erläutern die Spezialisten von Polytec die theoretischen Grundlagen dieser Technologie und geben Tipps für einen erfolgreichen Messaufbau und -ablauf. Schwerpunkte der Veranstaltung sind:

  • 3D-Schwingformen von Reifen
  • Drehungleichförmigkeiten / Rotationsschwingungen
  • Vibroakustischer End-of-Line-Test an Wälzlagern

 

 

Qualitätsmanagement bei EPOS: erfolgreiches Überwachungsaudit gemäß DIN EN ISO 9001

Christoph Hendel Aktuelles

Das seit fünf Jahren bei EPOS bestehende Managementsystem für Qualität gemäß der internationalen Norm DIN EN ISO 9001:2008 ist erneut erfolgreich auditiert worden.

Bei dem im Mai durchgeführten Überwachungsaudit überzeugte sich ein externer Gutachter der TAW Cert GmbH von der ordnungsgemäßen Einbindung der Norm in die betrieblichen Abläufe des Unternehmens. Gegenstand der mit ausgewählten Verantwortlichen durchgeführten Audits waren etwa die Führung und Umsetzung des QM-Systems, die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, die Wirksamkeit von Maßnahmen beim Wissensmanagement sowie Analysen der dokumentierten Prozesse.

Im Abschlussgespräch hob der Auditor den hohen Reifegrad des QM-Systems von EPOS sowie das ausgeprägte Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter hervor und sprach sich uneingeschränkt für die Aufrechterhaltung des Zertifikats aus. Die Zertifizierungsstelle bestätigte nun diese Empfehlung.

Diese Auszeichnung belegt, dass die von EPOS angebotenen Leistungen das Ergebnis international akkreditierter Verfahren zur kontinuierlichen Verbesserung der Qualität sind, deren oberstes Ziel die Kundenzufriedenheit ist. Um dies auch künftig sicherzustellen, steht im kommenden Jahr ein Rezertifizierungsaudit an, bei dem der ab September 2018 verbindliche Revisionsstand 2015 der Norm umgesetzt werden soll.

EPOS fördert den Kulturkanal Ingolstadt

Christoph Hendel Aktuelles

Auch 2017 zählt EPOS zu den Unterstützern des „Kulturkanals Ingolstadt“, der vom Verein zur Förderung kultureller Belange in der Region Ingolstadt e. V. getragen wird. Mit regelmäßigen Hörbeiträgen zu Veranstaltungen, Kunstprojekten, Künstlerporträts, Bildung und Wissenschaft  begleitet das Rundfunkprojekt seine Hörer durch die vielfältige Kulturszene Ingolstadts und des Umlands.

Schon mehrfach wurden die von einem fünfköpfigen Team zusammengestellten Reportagen mit dem Hörfunkpreis der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien ausgezeichnet. Rund 12.000 Hörerinnen und Hörer, die wöchentlich über die Frequenzen von Radio IN und die Website des Kulturkanals auf die bereitgestellten Inhalte zugreifen, sind ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass kulturelle Themen in der Region ankommen.

Als erfolgreiches Ingolstädter Unternehmen ist sich die EPOS CAT GmbH ihrer sozialen Verantwortung in der Region bewusst. Gefördert werden insbesondere Projekte und Einrichtungen, die sich mit ihrem Engagement für eine hohe Lebensqualität und kulturelle Vielfalt einbringen.

UNICEF Firmenlauf 2017 – Gemeinsam laufen gegen Hunger und Not

Christoph Hendel Aktuelles

Beim diesjährigen UNICEF Firmenlauf gingen rund 25 EPOS Mitarbeiter an den Start, um Geld zur Unterstützung notleidender Kinder im Südsudan zu sammeln.
Etwa 600 Teilnehmer aus 20 Unternehmen waren dem Aufruf des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen gefolgt und erliefen bei strahlendem Maiwetter einen Gesamtbetrag von 22500 Euro.

Unterstützt von den ehrenamtlichen UNICEF Helfern und angefeuert von Kollegen und Familienmitgliedern sammelten die EPOS Mitarbeiter eifrig Runde um Runde. 240 kamen so am Ende zusammen – jede davon vergütet mit fünf Euro.

Wir danken allen Teilnehmern und Helfern, die diesen schönen Erfolg möglich gemacht haben!