Sponsorenpartnerschaft mit Schanzer Racing Electric

Die EPOS CAT GmbH ist sich als wirtschaftsstarker Arbeitgeber ihrer gesellschaftlichen sowie sozialen Verantwortung bewusst und engagiert sich bevorzugt in der Region für gemeinnützige Einrichtungen. Seit Neuestem fördert das Ingolstädter Unternehmen das Team von Schanzer Racing Electric.

Über die Hochschule Ingolstadt, mit der man auch im Rahmen des dualen Studiums für Informatikstudiengänge zusammenarbeitet, ist EPOS auf das studentische Projekt aufmerksam geworden.
Für den internationalen Konstruktions- und Businesswettbewerb Formula Student entwickeln Studierende jedes Jahr eigene Rennwagen und treten in Formel-1-Atmosphäre gegeneinander an. Durch die praktische Arbeit festigen sie ihr theoretisches Wissen und lösen in Teamarbeit komplexe Aufgaben unter betriebswirtschaftlichen Maßgaben.

Neben fachlichem Know-how sind dabei auch finanzielle Mittel gefragt. Mit beidem unterstützt EPOS das Team und wird dafür auf Formelwagen und Teamkleidung mit seinem Logo präsent sein.

Die Schanzer Mannschaft setzt im Wettbewerb auf den Trend der Elektromobilität und nimmt diese Saison zum ersten Mal teil. Im Januar konnte es sich sich als 13. Team bereits für das Haupt-Event am Hockenheimring qualifizieren. Die fünftägige Veranstaltung wird seit 2006 vom Verein Deutsche Ingenieure (VDI) ausgerichtet und findet vom 30. Juli bis 05. August 2012 statt.

Programmhinweis: Benefizkonzert für die Mukoviszidose-Hilfe München

Absoluten Hörgenuss verspricht das Benefizkonzert des Münchner Ärzteorchesters am Sonntag, den 05. Februar. Im Sophiensaal der Oberfinanzdirektion München werden zugunsten cf-initiative-aktiv e.V. (Hilfe bei Mukoviszidose) Werke von F. Schubert, G. Verdi, W. A. Mozart und weiteren namhaften Komponisten aufgeführt. Schirmherr der Veranstaltung ist Dr. Markus Herzog.

Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr. Karten können im Internet unter www.cfi-aktiv.de und www.okticket.de oder über die Hotline 0171-8275524 bestellt werden. Die Abendkasse in der Sophienstraße 6 ist ab 16.00 Uhr geöffnet.

In Zusammenarbeit mit der Christiane-Herzog-Stiftung steht der Verein Mukoviszidose-Kranken und ihren Familien zur Seite. Die Hilfestellung ist vielfältig – optimale Ausstattung der Mukoviszidose-Ambulanzen, Förderung von Forschungsprojekten, Sozialfonds oder Klimatherapiekuren werden finanziert. Zudem organisiert der Verein unterschiedliche Veranstaltungen und vertritt die Interessen CF-Betroffener (Cystische Fibrose = CF) in der Öffentlichkeit.

Die EPOS CAT GmbH unterstützt den Verein finanziell. Von unserer Spende im Dezember 2011 konnte die Vorsitzende Henriette Staudter für die zur Therapie eingesetzte Schüttelweste entsprechende Einsätze kaufen.

Ankündigung CAT TechDay: Thermographie und Oszilloskope

Seit 2004 bietet die Veranstaltungsreihe CAT TechDay die Möglichkeit, sich vor Ort über aktuelle Themen und Trends aus der Messtechnik zu informieren: Fachvorträge, Workshops und persönliche Gespräche finden direkt auf dem Firmengelände statt. CAT zum Anfassen hat damit alle Vorteile der Messesituation, allerdings ohne Kostenaufwand und Arbeitszeitverlust.

Auch in diesem Jahr organisieren wir wieder alle 14 Tage den CAT TechDay für Sie. Den Anfang macht ein Spezialist für Messtechnik und Prüfgeräte. Das Unternehmen dataTec präsentiert am kommenden Freitag folgende Themen:

techday_133

Deutsche Meisterschaft G-Judo: Erfolg für den MTV Ingolstadt

EPOS gratuliert den glücklichen Teilnehmern der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im G-Judo.

Im November machten sich die G-Judokas vom MTV 1881 Ingolstadt e.V., die finanziell von der EPOS CAT GmbH unterstützt werden, nach Berlin auf. Dort fanden am 26.11.2011 die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Judo für geistig behinderte Menschen statt. Neun Judokas des Ingolstädter Vereins waren ins Kader Bayern berufen worden. Zu Recht, wie die Ergebnisse bei den Damen als auch den Herren bewiesen.

In der Wettkampfkategorie 2 der Damen ging es um die Verteidigung des Titels. Und auch dieses Jahr zogen sie wieder ins Finale ein. Trotz einer unbesetzten Gewichtsklasse konnten sie den Erfolg vom letzten Jahr wiederholen und wurden mit 3 zu 2 Deutsche Meister. In der leichtesten Gewichtsklasse gewann Sabrina Klinger all ihre Kämpfe.

Bei den Herren in der Wettkampfklasse 1 stellte Bayern zwei Kaderteams. Bayern I mit den MTV´lern Bernd Hadwiger und Jochen Brezina musste sich nur im Finalkampf der Mannschaft aus Nordrheinwestfalen geschlagen geben. Bayern II mit Christian Frieder aus Ingolstadt konnte sich mit einem dritten Platz ebenfalls freuen.

Die Herrenmannschaft der Bayern in der Wettkampfklasse 2 kämpfte sich durch ihren Pool und verpasste um Haaresbreite den Einzug ins Finale. In diesem Team traten aus Ingolstadt Jesko Wächter, Markus Schreiner, Stephan Fürholzer, Daniel Pretsch und Gerd Jodl an.

Judo für geistig behinderte Menschen wurde als „Schnuppertruppe“ vor über zehn Jahren gegründet und hat sich mittlerweile als erfolgreiche Mannschaft institutionalisiert. Die Abteilung verfolgt die Integration von geistig behinderten Menschen im Verein und die Teilnahme an Judoveranstaltungen mit anderen Behinderten. Durch das Training werden Selbstwertgefühl und Teamgeist gefördert sowie eine Verbesserung der Motorik erreicht.
Weitere Informationen zur Mannschaft unter G-Judo Ingolstadt.